Schwerpunktthema
Wildbienenschutz

Bienen in Not Rettungsmaßnahmen für Wildbienen & Co.

In jüngerer Zeit belegen zahlreiche Studien einen bedeutsamen Wandel in der heimischen Natur, der sich gravierend auf die Ökosysteme und uns Menschen auswirkt: Die Zahl der Insekten hat dramatisch abgenommen. Betroffen sind nicht nur einzelne, stark gefährdete Arten, sondern auch die Gesamt-Biomasse aller Insekten, die in den letzten 25 Jahren um rund 80 Prozent geschrumpft ist.

Während der Verlust an Lebensräumen und der daran gebundenen Tiere und Pflanzen in den meisten Regionen Deutschlands ungebremst weitergeht, finden zahlreiche seltene Arten in Sielmanns Naturlandschaften in Brandenburg Rückzugsräume. Unsere Naturlandschaften und Biotopverbünde zählen zu den insekten- und artenreichsten Lebensräumen. Damit das so bleiben kann, investieren wir in die Wildnisentwicklung und den Erhalt alten Kulturlandschaften - Heidegebiete, Sandtrockenrasen, Feuchtwiesen und Kleingewässer. Die nötige Pflege dieser Landschaften wird durch eingeworbene Fördermittel und Spenden möglich.

Im Jahr 2017 haben wir einen besonderen Fokus auf Wildbienen gelegt.  Durch die Pflege und insektenfreundliche Gestaltung unserer Naturlandschaften und die Konzeption naturnaher Firmengelände werden Lebensräume und Nahrungsangebote für Wildbienen erhalten und neu geschaffen. Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit, unter anderem in Veranstaltungen, Ausstellungen und Informationsmedien, kommunizieren wir über die Bedeutung und die ökologischen Ansprüche von Wildbienen. Zudem vermitteln wir zielgruppengerecht, wie jeder Einzelne zum Wildbienenschutz beitragen kann.

 

Mehr über Wildbienen vermitteln wir auf unserer Website, in unserem Blog sowie in zahlreichen Veranstaltungen.

Kinder und Jugendliche für Wildbienen begeistern Projekt „Wildbienen in Schulwäldern“

Im Rahmen des Projekts "Wildbienen in Schulwäldern" werden kostenfreie Projekttage für Schulen in Niedersachsen durchgeführt. Das Wildbienensterben, die Lebensweise von Wildbienen und ihre ökologische Bedeutung als Bestäuber werden thematisiert. Auf spielerische Art lernen die Kinder, warum Wildbienen bedroht sind und wie man ihnen helfen kann. Gemeinsam werden Insekten bestimmt und Nisthilfen für Wildbienen gebaut. Den Schülern und Lehrern wird Lehrmaterial zur Verfügung gestellt. Das praktische Naturerleben steht aber im Vordergrund. Das Umweltbildungsprojekt ist eine Kooperation mit der Stiftung Zukunft Wald. Die Stiftung hat in Niedersachsen ein großes Netzwerk von Schulwäldern aufgebaut, die der Raum für die Umsetzung des Projekts sind. 

Projekt unterstützen

Vielfalt ist unsere Natur Experte für Artenvielfalt

Dr. Hannes Petrischak
Leiter Naturschutz
Heinz Sielmann Stiftung

Als Wildbienenexperte hat Dr. Petrischak mehrere wissenschaftliche Artikel zum Thema veröffentlicht, u.a. diese:

Einen Überblick über seine jüngsten wissenschaftlichen Veröffentlichungen auch zu anderen Themen finden Sie hier: