Vier Ziele für den Naturschutz

 

Die Heinz Sielmann Stiftung wurde 1994 von Prof. Heinz Sielmann und seiner Frau Inge Sielmann als öffentliche Stiftung bürgerlichen Rechts gegründet. Unter dem Leitsatz „Vielfalt ist unsere Natur“ verfolgt sie vier Ziele:

1. Menschen, vor allem Kinder und Jugendliche, durch persönliches Erleben an einen positiven Umgang mit der Natur heranführen 

„Nichts hinterlässt einen tieferen Eindruck als das persönliche Erleben in freier Natur.“ Getreu dieser Worte Prof. Heinz Sielmanns ebnet die Heinz Sielmann Stiftung mit ihrer Arbeit bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen den Weg für einen bewussten Umgang mit Natur und Umwelt. So erarbeiten die Mitarbeiter im Bereich Umweltbildung unter Einbeziehung entsprechend ausgebildeter Wissenschaftler Konzepte, die stets aktuelle nationale Bildungsstandards des Faches Biologie berücksichtigen. Die Heinz Sielmann Stiftung bietet an zwei Standorten (Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen und Heinz Sielmann Naturparkzentrum Wanninchen) im Rahmen des Natur-Erlebnisprogramms „Tage voller Vielfalt“ facettenreiche Erfahrungen mit der Natur an. Bei den Sielmanns Natur-Rangern, der Jugendorganisation der Heinz Sielmann Stiftung, werden diese ersten Erfahrungen und Erkenntnisse vertieft.

2.Letzte Refugien für seltene Tier- und Pflanzenarten erhalten

Ein dringendes Anliegen der Heinz Sielmann Stiftung ist es, letzte Rückzugsgebiete für die Tier- und Pflanzenwelt zu bewahren. Dabei wird auf den Kauf oder die langfristige Pacht großer, zusammenhängender Lebensräume besonderes Augenmerk gelegt, denn sie gelten als die sichersten Methoden für einen nachhaltigen Schutz bedrohter Tier- und Pflanzenarten. Die besondere Verantwortung der Heinz Sielmann Stiftung gilt hier den Sielmanns Naturlandschaften Groß Schauener Seen, Wanninchen, Döberitzer Heide und Kyritz-Ruppiner Heide. Ebenso engagiert sich die Heinz Sielmann Stiftung in zahlreichen Förderprojekten wie z.B. dem Sielmanns Biotopverbund Bodensee.

3.Die Öffentlichkeit für die Natur und deren Schutz sensibilisieren 

Die Heinz Sielmann Stiftung will das Interesse der Öffentlichkeit am Naturschutz fördern und sie gleichzeitig für die dringlichen Themen in diesem Bereich gewinnen. Sie setzt die Zusammenhänge in der Natur in nachvollziehbarer Art und Weise in Beziehung und zeigt konkrete Maßnahmen auf, die zum Mitmachen animieren. Ganz in der Tradition des Tierfilmers Heinz Sielmann nutzt sie dazu Multiplikatoren und Medien, die ihre Botschaften in die Öffentlichkeit tragen. Ob Funk- oder Fernsehbeiträge, Informationsbriefe, Broschüren, Internet, Ausstellungen oder Veranstaltungen – zur Bekanntmachung ihrer satzungsgemäß festgeschriebenen Ziele nutzt die Heinz Sielmann Stiftung alle Kanäle der Öffentlichkeitsarbeit.

4. Das Heinz Sielmann-Archiv des Naturfilms wahren 

Prof. Heinz Sielmann ist während seines jahrzehntelangen Schaffens auf allen Kontinenten der Welt unterwegs gewesen, um mit der Kamera das Verhalten der Tiere einzufangen. Die wertvollsten Teile dieses einzigartigen Filmmaterials werden von der Heinz Sielmann Stiftung durch Digitalisierung schrittweise auf den neuesten Stand der Technik gebracht und damit für die Zukunft gesichert. Weiterhin wird durch die filmische Dokumentation der aktuellen Stiftungsarbeit, insbesondere in den Sielmanns Naturlandschaften das Filmarchiv für die Zukunft fortentwickelt. Somit ist die Heinz Sielmann Stiftung in der Lage, auf ein Medium zurückzugreifen, das die Öffentlichkeitsarbeit in idealer Weise ergänzt.

" Samer Kassam

Ursprünglich galt mein Interesse am Naturschutz eher internationalen Projekten wie z. B. dem Schutz der Wale.

Jetzt überzeugt mich aber das Konzept der Heinz Sielmann Stiftung. Denn auch bei uns vor der Haustür gibt es viel schützenswerte Natur. Besonders gefällt mir der ganzheitliche und langfristige Ansatz der Projekte. Es wird nicht eine bestimmte Art geschützt sondern ein ganzer Lebensraum.

Samer Kassam
Spender
" Franz Hüsing

Die Heinz Sielmann Stiftung und wir von der Stiftung Zukunft Wald haben das gemeinsame Ziel, Menschen für die Natur zu begeistern.

Insofern kooperieren wir sehr gerne mit der Heinz Sielmann Stiftung. Sie hat uns 2014 finanziell gefördert und uns eine Schulwaldfläche von einem Hektar für das Projekt „Schulwälder gegen Klimawandel“ überlassen. Wir stehen in engem Kontakt und tauschen uns über Ideen und Umweltbildungs­konzepte aus.

Franz Hüsing
Direktor Stiftung Zukunft Wald
" Jörn Röver

Die Heinz Sielmann Stiftung unterstützt unsere VoD-App „Tierwelt live“ sowohl finanziell als auch durch die Bereitstellung von Filmmaterial.

Gemeinsam mit der Stiftung setzen wir den Wunsch Heinz Sielmanns um, die Natur einem breiten Publikum näher zu bringen und für den Schutz der Artenvielfalt zu begeistern. Darüber hinaus bereiten wir gerade die legendären Kinofilme von Heinz Sielmann aus den 1950er und 1960er Jahren in HD auf. Sie haben an Spannung und Bildgewalt bis heute nichts eingebüßt.

Jörn Röver
Leiter NDR Naturfilm, Geschäftsführer Doclights GmbH